Sommer-Outfit Teil 2: Musseline-Bluse

Sommer-Outfit Teil 2: Musseline-Bluse

Der Sommer ist da

Sommerlich leicht geht es weiter mit Teil 2 des Sommer-Outfits für Mädchen. Die luftige Musseline-Bluse mit Spitze ist genau das richtige für heiße Sommertage.
Die Bluse hat eine kastenförmige Silhouette und Spitzenbordüre an den Flügelärmeln.
Heute zeigen wir Euch Schritt für Schritt, wie Ihr die Bluse ganz leicht selber nähen könnt.

  • Größen: 110/116, 122/128, 134/140, 146/152
  • Schwierigkeitsgrad: 3 Sterne
  • Arbeitszeit: ca. 2 Stunden
  • Rückenlänge ab Schulter: ca. 34-48 cm

Materialien

Schnittvorbereitung

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben. Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Erst jetzt die gewünschte Größe ausschneiden.

Zuschnitt

Diese Schnittteile müssen wiefolgt zugeschnitten werden:

  • 1= 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 2 = 1x Paar Rückenteil
  • 3 = 1x Halslochbeleg, im Stoffbruch
  • 4 = 1 Paar Volantärmel

Beim Aufzeichen auf den Stoff den Fadenlauf beachten.
Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.

Verarbeitung

Die Nahtzugabe beträgt für Musselin 10 mm und ist im Schnitt enthalten.

  • Die Schulternähte schließen, versäubern und ins Rückenteil bügeln.
  • Die hintere Mitte einzeln versäubern.
  • Ebenso den Halsbeleg an der Außenkante versäubern.
  • Den Halsbeleg mit Schlitz aufnähen.
  • Die Ecken zurückschneiden
  • Die vorderen Ecken einschneiden.
  • Den Halsbeleg wenden und auf der Innenseite bis 2 cm von der Ecke entfernt schmal absteppen.
  • Die hintere Mitte und den Halsbeleg unterhalb des Schlitzes schließen und ausbügeln.
  • Den Schlitzbeleg am unteren Ende an der Nahtzugabe des Rückenteils heften.
  • Nun an der Oberkante der Ärmel, mit großer Sticheinstellung, 7+10 mm von der Stoffkante, zwei Nähte zum Kräuseln nähen.
  • Die Ärmelsäume mit der Overlockmaschine versäubern.
  • Die Spitze auf die Overlocknaht steppen. Nur so breit, dass diese verdeckt wird.
  • Die Ärmel kräuseln und ins Armloch einnähen.
  • Diese Nahtzugaben zusammen versäubern.
  • Die Seiten- und Ärmelnähte in einem Schritt schließen und versäubern.
  • Den Saum mit der Overlockmaschine versäubern.
  • Die Spitze, wie bei den Ärmeln beschrieben, auf die Overlocknaht am Saum aufsteppen.
  • Die Länge der Spitze anpassen.
  • Die Enden der Spitze zusammennähen, danach die offenen Kanten nochmal einschlagen und festriegeln.
  • Den Beleg an der Schulternahtzugabe befestigen.
  • Eine Garnschlaufe von Hand mit Luftmaschen häkeln und an der linken Schlitzseite annähen.
  • Auf der rechten Seite einen passenden Knopf annähen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nähen!

Euer c. pauli Team

Sommer-Outfit Teil 1: Volantrock

Sommer-Outfit Teil 1: Volantrock

Der Sommer klopft an die Tür!

Die Bäume sind grün, alles blüht und die Kleidung wird auf Sommer umgestellt. Weg mit Jacken und Pullovern – her mit bunten Röcken und leichten Blusen.

Für den Sommer haben wir ein wunderschönes Outfit für Mädchen kreiert, das aus einem schwingenden Rock und einer leichten Musseline-Bluse mit Spitze besteht. Für viel Zeit unter freiem Himmel gibt’s dazu ein leichtes Sonnen-Hütchen. 

Wie Ihr die einzelnen Kleidungsstücke selbst nähen könnt, zeigen wir Euch in mehreren Beiträgen.

Los geht‘s mit der Anleitung (Teil 1) für den Rock.

Dieser Rock ist vorne knielang und verlängert sich nach hinten bis zum Knöchel. Für die perfekte Passform ist die Bundweite verstellbar. Auch mit leichten Vorkenntnissen lässt sich hier ein toller Erfolg erzielen.

  • Größen: 110/116, 122/128, 134/140, 146/152
  • Schwierigkeitsgrad: 2 Sterne
  • Arbeitszeit: 2,5 – 3 Stunden

Materialien

  • Popeline Print: 1,05/1,15/1,75/2,00 m
  • Knopflochgummi (956 251/25mm-prym): 44/45/47/50 cm
  • Knopf

Schnittvorbereitung

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben. Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Erst jetzt die gewünschte Größe ausschneiden.

Zuschnitt

  • 1x Vorderrock im Stoffbruch
  • 1x Hinterrock im Stoffbruch
  • 1x Bund im Stoffbruch
  • 2x Volant vorn
  • 2x Volant hinten

Die Nahtzugabe beträgt in der Regel 7 mm (füßchenbreit) und ist im Schnitt enthalten.

Verarbeitung

  • Die Seitennähte schließen.
  • Die Seitennähte des Rockes versäubern.
  • Die Volantteile zusammennähen und versäubern.
  • Den Volantsaum 2 x 1 cm umbügeln.
  • … und steppen
  • Den Bund längs im Bruch bügeln.
  • Die Nahtzugabe der inneren Bundkante umbügeln.
  • Den Bund in der hinteren Mitte einzeln versäubern.
  • Die Bundnaht schließen, dabei die Lücke fürs Knopfloch aussparen.
  • Diese Nahtzugabe auseinanderbügeln.
  • Den Bereich um das Knopfloch herum schmal steppen.
  • Den Bund an den Rock annähen.
  • Das Gummiband ca. 6 cm länger als auf dem Schnitt angegeben zuschneiden
  • Das Knopflochgummi an der Markierung annähen.
  • Den Bund nach innen umschlagen und steppen.
  • Die Gummi-Enden durch beide Stofflagen steppen.
  • Den Knopf 1 ,5 cm neben dem Knopfloch (nur am Innenbund) annähen.
  • Das Gummi darf beim Knopfannähen nicht festgenäht werden.
  • Die Mehrlänge des Gummis duch das Knopfloch ziehen und doppelt anknöpfen.
  • So kann die Taillenweite individuell reguliert werden.
  • Nun an der Oberkante des Volants, mit großer Sticheinstellung, 5+7 mm von der Stoffkante, zwei Nähte zum Kräuseln abnähen.
  • Den Volant an den Rocksaum anstecken.
  • Die einzelnen Teilbereiche gleichmäßig, entsprechend der Saumweite, einkräuseln.
  • Den Volant zwischen den beiden Kräuselnähten annähen.
  • Diese Nähte zusammen versäubern.
  • Zum Abschluss den Rock nochmal bügeln.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nähen!

Euer c. pauli Team

Der leichte Sonnenhut

Der leichte Sonnenhut

Ein leichter Sonnenhut ist nicht nur der ideale Begleiter für Ausflüge und Aktivitäten, sondern auch ein tolles Sommer Accessoire, das ein Outfit wunderbar ergänzt.

Im letzten Blogbeitrag der 3-teiligen Reihe zeigen wir Euch Schritt für Schritt wie Ihr den Hut ganz einfach selber nähen könnt.

  • Größen Kopfumfang: 50, 52, 54, 56 cm
  • Schwierigkeitsgrad: 2 Sterne
  • Arbeitszeit: ca. 60 Minuten
  • Alter: ca. 4-14 Jahre

Materialien

Zuschnitt

  • 6x Krone pro Farbe
  • 1x Krempe pro Farbe

Beim Aufzeichen auf den Stoff, das Muster beachten.
Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.
Die Krempe innen mit Einlage bekleben.

Verarbeitung

  • Je 3 Seitenteile außen und innen zusammennähen.
  • Hutmittelnaht zusammennähen. Im unteren Bereich innen, eine 8 cm große Lücke, zum Wenden offen lassen.
  • Die kurze Naht der äußeren und inneren Krempe schließen und auseinanderbügeln.
  • Die Krempe außen und innen an die Hutkrone annähen.
  • Äußere und innere Hutkrempe an der Außenkante verstürzen
  • Die beiden oberen Spitzen, wo alle Nähte zusammenlaufen, gegeneinander drehen und die Nahtzugaben
  • Tipp: Beim einfachen Zusammenheften ist der innere Hut nach dem Wenden verdreht
  • Hut wenden und die Lücke schließen.
  • Den fertigen Hut nochmal dämpfen.
  • Tipp: Die Nahtzugaben des inneren Hutkrone ca. 1 cm breit abnähen, dadurch werden diese Teile kleiner und passen besser ineinander.

Viel Spaß beim Nähen, wünscht das C.Pauli-Team! 🙂

Körbchen mit Hasen-Jacquardband

Körbchen mit Hasen-Jacquardband

Dieses Hasen-Körbchen ist mit einem schönen Jacquardband und Rüschen verziert. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr dieses Hasenkörbchen selber nähen könnt.

  • Schwierigkeitsgrad: 2 Sterne
  • Arbeitszeit: 80 min
  • Fertigmaße: Das Brotkörbchen hat die Größe von ca. 20 x 28 cm, Höhe 10cm plus 8 cm Umschlag einschließlich Rüsche

Materialien:

Beim Aufzeichen auf den Stoff den Fadenlauf und das Stoffmuster beachten.
Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.
Die Nahtzugabe ist gestrichelt eingezeichnet und in allen Schnittteilen enthalten.

Zuschnitt

  • 2x Seitenteil im Stoffbruch
  • 2x Boden im Stoffbruch, schräger Fadenlauf
  • 1x Rüsche im Stoffbruch
  • Böden und Seitenteile zusätzlich aus fester Einlage zuschneiden.

Schnittmuster PDF

Verarbeitung

  • Die beiden Böden und die Seitenteile auf der linken Seite mit Einlage bekleben.
  • Die Teilungsnähte der Seitenteile schließen, dabei am äußeren Seitenteil ein Lücke zum Wenden offen lassen.
  • Die Nähte auseinanderbügeln.
  • Die Rüsche zum Ring schließen.
  • Die Rüsche mit großer Stichlänge an der Schnittkante 2x steppen.
  • Die Rüsche auf die Länge des Seitenteils einkräuseln und an die Oberkante annähen.
  • Das zweite Seitenteil an die Rüsche anstürzen. Alle Nahtzugaben, zum inneren Seitenteil hin, bügeln.
  • Auf dem inneren Seitenteil an der Oberkante das Jacquardband feststeppen.
  • Achtung, die Unterkante des Bandes soll zur Rüsche hin zeigen. Die Enden vorerst locker lassen.
  • Die Teilungsnaht des Bandes mit Stecknadeln festhalten.
  • Die Enden des Bandes zusammen nähen und auseinander legen.
  • Jetzt die obere Kante des Bandes feststeppen.
  • Die Böden an die Seitenteile annähen. Die Markierungen beachten, damit sich nichts verzieht.
  • Körbchen wenden und die Lücke schließen.
  • Das fertige Modell nochmal dämpfen.

Fertig!

Viel Spaß beim nach Nähen, wünscht das C.Pauli Team!