[DIY – Quickie] Wie man aus einer schlichten Papierleuchte ein Unikat macht.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Heute war Zeit für einen kleinen Frühlingsputz und dabei ist mir die Papierleuchte, die ich bereits im letzten Sommer gefertigt habe, in die Hände gefallen.

Irgendwie hat es sich einfach noch nie ergeben, dass ich sie auch auf dem Blog zeigen konnte. Über die Herbst- und Weihnachtszeit hat es dekotechnisch auch nicht gepasst, aber jetzt wo ich mich schon so auf den Frühling und seine frischen Farben freue, hat die grüne Pflanzenleuchte ihren Platz im Regal zurück erobert.

Die Blanko Leuchte aus Reispapier und mit Metallgestell gab es damals bei Depot zu kaufen, aber bei z.B. IKEA findest du ähnliche Standleuchten in verschiedenen Größen.
Weiters braucht es für die richtige Frühlingsfrische noch etwas Grün, dafür habe ich – ebenfalls bei Depot – einfach ein paar Bündel Kunstpflanzen mitgenommen.

 

 

Zunächst zieht man das Papier über das Metallgestell und „baut“ die Leuchte zusammen. Anschließend habe ich einzelne Gräser genommen und diese mit etwas Abstand und mit einem Tropfen Heißkleber rund um die Leuchte auf das Papier geklebt.

 

 

Je nach Vorliebe kannst du aber auch deine Lieblingsblumen oder einen kleinen Schmetterlingsschwarm darauf platzieren und machst so aus der Leuchte ein hübsches Unikat. Ich bin schon gespannt, wie dir die Idee gefällt.

Viel Freude beim Nachmachen!
♥ Rebecca

 

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.