Prickelnde Badekugeln selbermachen

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

 

Sprudelnde Badebomben (mit Rezept)

Kennt ihr noch die guten alten Hobbythek-Sendungen mit Jean Pütz? Fluidlecithin, Coenzym Q10 oder wie die Mittel alle hießen .. mein Dad hatte wirklich fast alle Zutaten vorrätig und hat regelmäßig sehr zum Leidwesen meiner Mama die komplette Küche in ein Labor verwandelt. Dafür gab’s bei uns  in den späten 80ern bereits gut duftende Cremes und allerlei hausgemachte Reinigungsmittel. So wie damals  eher der DIY-Gedanke  im Vordergrund stand, so ist es heutzutage  der Wunsch nach Nachhaltigkeit .. zudem mag ich keine tierischen Bestandteile in meiner Kosmetik  und schon gar keine Schlachtabfälle .. bäh!

Weit entfernt von einem anspruchsvollen Rezept sind die Badebomben .. nichtsdestotrotz finde ich sie toll – gerade weil sie so einfach sind. Kein Schnickschnack, keine teuren Zutaten, kurze Zubereitungszeit – das perfekte Last-Minute-Geschenk!

 
Ihr braucht:
 
200g Natron
50g Speisestärke
100g Zitronensäure
75g geschmolzenes Kokosöl
 
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
Nun ganz nach Geschmack einige Tropfen ätherische Öle, bunte Seifenfarbe, kleingeschnittene Rosmarinnadeln etc. unterrühren. Dabei darauf achten, dermatologisch geprüfte Öle zu verwenden, damit es zu keiner allergischen Reaktion kommt.
 
Anschließend Badebomben formen (ggf. nochmal in Rosmarin oder Blüten wälzen) und zum Aushärten an der Luft trocknen lassen. Es gibt im Bastelbedarf  spezielle Formen für Badekugeln, aber das ist wie ich finde unnötig. Man kann die Kugeln entweder mit den Händen rollen oder Silikonformen benutzen, die man ohnehin z.B. für Cupcakes zu Hause hat.
Die Badebomben auf dem Bild bestehen übrigens aus einer Orangen-Rosmarin-Mischung und duften herrlich. Ausserdem blubbern sie  ordentlich in der Wanne – das vermisse ich bei den gekauften Kugeln oftmals.
 
Da ich schon mehrfach danach gefragt wurde, gibt’s in Kürze eine Tour durch „Tante Nana’s“ Werkstatt.
 
Bis dahin grüßt Euch herzlichst,
 

Nana

 

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.