Ein kleiner Ostergruß für euch!

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

In diesem Jahr freue ich mich besonders auf die Frühligszeit. Die ersten Schneeglöckchen sind im Garten zu sehen und ich bin immer wieder neu fasziniert, wenn das Leben wieder erwacht. Ich hege auch die Hoffnung, dass unser soziales Leben langsam zurückkehrt und die Menschen wieder aufblühen können.

Mit dem Frühling muss doch jetzt auch eine bessere Zeit anbrechen – oder?

In den Osterferien fahren wir normalerweise auf einen Bio-Bauernhof ins Allgäu. Dort tanken wir als Familie richtig auf: der Kontakt zu den Tieren, Schafe streicheln, mit Ponys ausreiten, ohne Fernseh sein…das alles tut und so gut. Im letzten Jahr konnten wir nicht fahren und ich befürchte auch in diesem Jahr nicht. Dabei müssten wir dringend mal an genau diese Tankstelle! Ich brauche unbedingt mal eine digitale Auszeit – ich sitze gefühlt 8 Stunden täglich vor dem Laptop, bereite Unterricht vor, halte Onlineunterricht und beantworte Mails. Ich denke das geht vielen von euch auch so.

Ich merke auch, dass ich als Lehrerin für meine Tochter oft versage und dieser Unterricht zu Hause sich negativ auf unsere Beziehung auswirkt. Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich ihr keinen Druck wegen der Aufgaben machen muss und wir “stressfreie” Zeit erleben.

Dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass auch wieder bessere Tage kommen und wir vielleicht unseren nächsten Urlaub dankbarer und bewusster verbringen werden. Vielleicht lernen wir gerade in dieser schwierigen Zeit viele “Normalitäten” wieder zu schätzen. Viele meiner SchülerInnen zum Beispiel freuen sich wieder total auf “echten” Unterricht- wer hätte das gedacht?

In unserem Haus sind auch schon die ersten Frühlingsboten zu sehen und vielleicht habt ihr auch schon Lust auf einen süßen Hasen?

Meine Hasenzeichnung könnt ihr euch hier ausdrucken:

Hasenzeichnung

Passend zum Poster habe ich noch kleine Anhänger erstellt. Die Anhänger könnt ihr euch hier herunterladen:

Hasilein-Tags

Viele Freude damit und einen guten und gesunden Start in den Frühling wünsche ich euch! Haltet die Ohren steif !

(Diese Redewendung bedeutet: “Lass dich nicht unterkriegen, verlier nicht den Mut” oder, schlicht als Abschiedsgruß “Viel Glück”. Der Spruch nutzt ein Bild aus dem Tierreich: manche Tiere spitzen die Lauscher wenn sie besonders aufmerksam sind)*

Eure Isabell

*https://www.dw.com/de/halt-die-ohren-steif-aufmunternde-deutsche-redensarten-in-der-coronakrise/g-52824129

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.